Mo, 18. Dezember 2017

Brach in Belgien aus

18.12.2013 17:05

Erschossener Schneeleopard war "Morgis" Paten-Tier

Während Skisprung-Star Thomas Morgenstern nach seinem schweren Sturz in Deutschland auf dem Weg der Besserung ist, erreichte ihn eine traurige Nachricht: Jener Schneeleopard, der - wie berichtet (siehe Infobox) - in der Nacht auf Mittwoch in Belgien erschossen wurde, war "Morgis" Paten-Tier - und auch sein Namensvetter.

Der 18 Monate alte, im "Weißen Zoo" in Kernhof in Niederösterreich geborene Schneeleopard "Morgi" war aus seinem neuen Zuhause im ostbelgischen Safaripark Aywaille geflohen. Das seltene Tier hatte die Glasscheibe seines Geheges durchbrochen, Stunden später wurde er von einem Parkwächter erschossen. Dem Mann sei in der Dunkelheit keine andere Möglichkeit geblieben, hieß es. Sogar von einem Angriff des Tieres ist mittlerweile die Rede.

"Ein Stück Fleisch hätte gereicht"
"Morgis" Ziehvater Herbert Eder, Inhaber des "Weißen Zoos" in Kernhof, konnte das im "Krone"-Gespräch nicht glauben: "Er ist Menschen gewöhnt und hatte aufgrund der fremden Umgebung mehr Angst als alle anderen! Ein Stück Fleisch hätte gereicht, um ihn in eine Kiste zu locken." Auch Paten-Onkel Morgenstern selbst zeigte sich betroffen: "Die Nachricht macht mich traurig. Er war so ein liebes, schönes Tier..."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden