Mi, 13. Dezember 2017

Für Lauda-Rolle

17.12.2013 15:47

Daniel Brühl erneut für US-Filmpreis nominiert

Daniel Brühl hat die nächste Nominierung für einen US-Filmpreis eingeheimst. Für seine Rolle als Niki Lauda in dem Formel-1-Drama "Rush" wurde der 35-Jährige für den US-Kritikerpreis "Critics' Choice Movie Award" als bester Nebendarsteller nominiert, wie der Kritikerverband mitteilte.

Zuvor hatte Brühl für die Rolle bereits zwei wichtige Hollywood-Nominierungen bekommen - für den Golden Globe und den Preis des Schauspielerverbandes SAG. Auch der Deutsch-Ire Michael Fassbender kann sich für seine Rolle in dem Geschichtsdrama "12 Years a Slave" Hoffnungen in der Kategorie bester Nebendarsteller machen.

"12 Years a Slave" geht gemeinsam mit dem Mafiafilm "American Hustle" mit je 13 Nominierungen als Favorit in das Rennen um die Kritikerpreise, die am 16. Jänner in Los Angeles verliehen werden. Im vergangenen Jahr hatte Regisseur und Schauspieler Ben Affleck mit seinem Politthriller "Argo" die wichtigsten Trophäen der Filmkritiker abgeräumt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden