Do, 23. November 2017

Job-Kahlschlag

17.12.2013 12:47

Maschinenhersteller KBA streicht 460 Stellen

Der deutsche Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer streicht in Österreich bis zu 460 Jobs - das ist ein Drittel des am Montag beschlossenen Sparkurses, bei dem konzernweit 1.100 und bis 1.500 Stellen wegfallen sollen. Daran werde sich "leider trotz Verhandlungen" mit den Gewerkschaften nichts mehr ändern, sagte der Chef der KBA-Tochter in Mödling, Leopold Achatz, am Dienstag.

Damit wird sich im nächsten Jahr der Personalstand in Mödling von 750 Mitarbeitern mehr als halbieren. Die Zweigstelle in Ternitz in Niederösterreich mit 60 Arbeitsplätzen werde komplett gestrichen, so Achatz.

Der Konzernvorstand in Würzburg stellte laut Achatz zwar Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaft in Aussicht. Man werde aber parallel dazu Anfang 2014 mit dem Stellenabbau beginnen.

Die Metallergewerkschaft PRO-GE und die der Privatangestellten bringen sich bereits für einen Arbeitskampf in Stellung. "Sollte es kein Abrücken von den geplanten Maßnahmen geben, werden die Beschäftigten Protestmaßnahmen bis hin zum Streik umsetzen", teilten die beiden Gewerkschaften nach einer Betriebsversammlung am Dienstagvormittag mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden