Mo, 18. Dezember 2017

Gebäude evakuiert

16.12.2013 18:02

Bombendrohung legt Elite-Uni Harvard lahm

Eine Bombendrohung gegen die amerikanische Elite-Universität Harvard bei Boston hat kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Gebäude wurden geräumt und Abschlussprüfungen verschoben, nachdem die Hochschule am Montag vor Sprengkörpern an vier verschiedenen Orten auf dem Campus gewarnt wurde, wie die Polizei mitteilte. Es seien aber keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden.

Die Einwohner und Behörden in der Region sind besonders sensibel, nachdem im April zwei Attentäter in Boston selbst gebaute Bomben an einer Marathonstrecke zündeten. Damals kamen drei Menschen ums Leben und mehr als 260 wurden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden