Mo, 18. Dezember 2017

Kleine Geschenke

15.12.2013 11:57

Papst startet Weihnachtsaktion für Bedürftige

Im Namen von Papst Franziskus erhalten Bedürftige in Rom in den kommenden Tagen 2.000 frankierte Briefumschläge mit Weihnachtskarten, Telefonkarten und Metrotickets. Dies solle ihnen ermöglichen, ihren Angehörigen Festgrüße zu übersenden und Weihnachtsbesuche abzustatten, erläuterte "Radio Vatikan" laut Kathpress den Sinn der Aktion.

Die Empfänger sind Menschen, die bereits vom päpstlichen Almosenier, Erzbischof Konrad Krajewski, betreut werden oder die vatikanischen Essensausgabestellen besuchen. Die Weihnachtskarten tragen die Unterschrift von Papst Franziskus.

Für die Initiative spendeten die römischen Verkehrsbetriebe 4.000 Tagestickets für die U-Bahn. Die vatikanische Post steuerte die Frankierung und den Druck der Umschläge bei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden