Mo, 21. Mai 2018

Liebes-Aus

14.12.2013 09:29

Khloe Kardashian lässt sich von Lamar scheiden

Offenbar wieder ein Liebes-Aus im Kardashian-Klan: Nach vier Jahren Ehe habe US-Starlet Khloe Kardashian (29) die Scheidung von Basketballstar Lamar Odom (34) eingereicht, berichteten US-Medien am Freitag. In ihrem Antrag vor einem Gericht in Los Angeles habe sie "unüberbrückbare Differenzen" angegeben, schreibt "TMZ.com".

Zudem wolle Kardashian den Nachnamen Odom offiziell ablegen, hieß es. Khloe ist die jüngere Schwester von TV-Sternchen Kim Kardashian. Die Scheidung von Kim und Basketball-Star Kris Humphries nach nur 72 Tagen Ehe war im vorigen Juni amtlich geworden. Im Oktober hatte die Mutter der Promi-Schwestern, TV-Moderatorin Kris Jenner, nach 22 Jahren Ehe die Trennung von Ex-Zehnkämpfer Bruce Jenner verkündet.

In der Ehe von Khloe Kardashian und dem Sportler kriselte es nach US-Medienberichten seit Monaten. Der Basketballstar war im August nach einer Schlangenlinienfahrt festgenommen worden, er verweigerte einen Alkoholtest. Odom erhielt eine dreijährige Bewährungsstrafe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden