Mo, 18. Dezember 2017

Gemeinsame Aktion

13.12.2013 14:04

BL-Kicker setzen Zeichen gegen Spielmanipulation

Im Kampf gegen Spielmanipulationen setzt die tipp3-Bundesliga am Wochenende ein weiteres Zeichen. Stellvertretend für alle Aktiven sollen die Kapitäne und Schiedsrichter unter dem Motto "Wir gegen Manipulation im Sport" vor dem Anpfiff aller Partien der 20. Runde am Spielfeld mit ihrer Unterschrift auf einem Transparent dem Betrug eine klare Absage erteilen.

"Nichts schadet dem Sport mehr als der Verlust der Glaubwürdigkeit. Glaubwürdigkeit ist die Seele des Sports und Grundlage für Spannung, Emotion, Leidenschaft und die spannenden Geschichten, die der Fußball Woche für Woche auf dem Platz erzählt", hieß es dazu vonseiten der Liga, die zuletzt gemeinsam mit dem Sportministerium ein sieben Punkte umfassendes Maßnahmenpaket im Kampf gegen den Wettbetrug ausarbeitete.

"Wir gegen Manipulation im Sport"
Der Slogan "Wir gegen Manipulation im Sport" bringe gleichzeitig auch die Aktivitäten der Initiative "Play Fair Code" prägnant auf den Punkt, die sich der Prävention verschrieben hat. "Wir freuen uns über das klare Commitment des Sportministers und nehmen das als Auftrag an unseren Weg gemeinsam mit unseren Partnern und allen Beteiligten im Sport gewissenhaft und konsequent weiter zu gehen", erklärte "Play Fair Code"-Präsident Günter Kaltenbrunner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden