Di, 21. November 2017

Kinderlos glücklich

13.12.2013 10:37

Oprah Winfrey: „Meine Kinder hätten mich gehasst“

Oprah Winfrey ist froh darüber, nie mehr Kinder bekommen zu haben. Die Talkshow-Ikone, die im Alter von 14 Jahren nach jahrelangem Missbrauch einen Buben zur Welt brachte, der ein paar Wochen später starb, glaubt, dass ihr Erfolg einen negativen Effekt auf Kinder gehabt hätte.

Die 59-Jährige erzählt dem Magazin "The Hollywood Reporter": "Wenn ich Kinder hätte, würden sie mich hassen. Sie würden in einer Sendung wie der 'Oprah Show' enden und über mich sprechen, weil irgendetwas in meinem Leben darunter leiden würde, und das wären möglicherweise sie."

Die Talk-Queen war im Gegensatz zu ihrer Kindheitsfreundin Gayle King, die mittlerweile Mutter zweier Kinder ist, sehr ehrgeizig. "Gayle gehörte zu den Kindern, die bereits sehr früh anfingen, ihre Namen und die ihrer zukünftigen Kinder aufzuschreiben. Während sie derartige Tagträume hatte, träumte ich davon, wie Martin Luther King zu sein."

Winfrey berichtete 2011 von ihrer traumatischen Kindheit. Damals verriet sie: "Schwanger zu werden war eine Folge schlechter Entscheidungen, keinerlei Grenzen, sexuellem Missbrauch als ich neun, zehn, elf, zwölf und 13 war." Außerdem gestand sie: "Als das Baby starb, wusste ich, dass das meine zweite Chance war."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden