Mo, 21. Mai 2018

"Dachte, sie stirbt"

12.12.2013 16:26

Auf 42 Kilo abgemagerte Jolie am Set kollabiert

Große Sorge um Angelina Jolie: Die Schauspielerin soll am Set ihres neuen Films "Unbroken" zusammengebrochen sein. Fordert ihr enormer Gewichtsverlust nun seinen Tribut?

Das letzte Jahr war für Angelina Jolie alles andere als ein Spaziergang: Wegen erhöhtem Brustkrebsrisiko unterzog sie sich sie sich Anfang des Jahres einer doppelten Mastektomie. Seitdem deckt sich die Schauspielerin und Sechsfach-Mama unentwegt mit Arbeit ein. Zu viel für die Verlobte von Brad Pitt? Am Set ihres neuen Films "Unbroken" ist die 38-Jährige jetzt zusammengebrochen, wie der "National Enquirer" berichtet. "Sie ist zusammengesackt und auf den Boden gefallen", so ein Augenzeuge gegenüber dem US-Magazin.

Der Schock bei den Crewmitgliedern sei riesig gewesen, so der Augenzeuge weiter. "Sie sind alle auf sie zugestürmt. Einige glaubten sogar, dass sie stirbt. Sie war leichenblass und hat nach Luft geschnappt." Als sie wieder zu sich gekommen sei, habe sich Jolie aber dennoch geweigert, sich ins Krankenhaus fahren zu lassen. Stattdessen habe sie einfach weitergearbeitet.

Freunde machen sich laut Berichten schon länger große Sorgen um die Schauspielerin. In den letzten Monaten hat Jolie immer mehr an Gewicht verloren, wiegt mittlerweile angeblich nur noch 42 Kilo. Zu wenig, um den Stress von Zwölf-Stunden-Drehtagen und die Belastung einer Sechsfach-Mama wegzustecken? Der Kollaps am Set lässt fast darauf schließen...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden