Fr, 15. Dezember 2017

Ballmer-Nachfolge

12.12.2013 11:50

Ford oder Microsoft? Mulally muss sich entscheiden

Der Verwaltungsrat des US-Autobauers Ford hat die Spekulationen über einen Wechsel von Konzernchef Alan Mulally zu Microsoft offenbar satt - und drängt ihn deshalb zu einer Entscheidung. Die heikle Personalie stehe am Donnerstag bei einem Treffen des Top-Managements auf der Agenda, erfuhr Reuters von Insidern. Noch unklar ist, ob der 68-Jährige selbst an dem Meeting teilnimmt.

Die Angelegenheit übertöne andere wichtige Themen, klagte eine dem Verwaltungsrat nahestehende Person. "Niemand schreibt über den Ford Mustang oder die Geschäftsentwicklung - sie schreiben über Mulally." Das Gremium wolle ihn deshalb auf den möglichen Firmenwechsel ansprechen.

Microsoft hat die Liste für die Nachfolge von Firmenchef Steve Ballmer von anfangs rund 40 Namen mittlerweile auf nur noch fünf externe Anwärter zusammengestrichen, wie Reuters zuletzt erfuhr. Darunter ist auch Mulally, der sich bisher keineswegs bemüht hat, sein Interesse an dem neuen Job zu leugnen. Zudem hieß es bereits im September, dass Ford Mulally notfalls früher ziehen lassen würde, obwohl er nach offizieller Darstellung lieber das Lenkrad des Autobauers in der Hand behalten soll.

Mehrere prominente Investoren des Softwareriesen haben sich angeblich hinter den Kulissen für Mulally starkgemacht. Mit der Chefsuche bei Microsoft vertraute Personen berichten jedoch, dass der Konzern auch einen jüngeren externen Kandidaten mit mehr Erfahrung in der Technologiebranche erwäge. So stehe neben drei internen Kandidaten auch Ex-Nokia-Chef Stephen Elop auf der Bewerberliste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden