Sa, 16. Dezember 2017

Hoffnungsträger

11.12.2013 11:51

Verkauf von Jolla-Smartphone startet in Finnland

Der in Finnland oftmals als Nachfolge-Hoffnung für den an Microsoft verkauften ehemaligen Handyriesen Nokia genannte Smartphone-Entwickler Jolla hat am Mittwoch sein erstes Gerät in den regulären Handel gebracht. Die exklusiven Vertriebsrechte für Finnland hat für die Dauer der Einführung der Mobilfunker DNA.

Laut einer Aussendung des Herstellers ist vorerst nur eine begrenzte Anzahl in den DNA-Filialen erhältlich. Der Mobilfunk-Anbieter war an der Entwicklung des neuen Smartphones beteiligt. Das Unternehmen Jolla wurde von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründet.

Das wegen seiner bunten Wechsel-Rückseitenabdeckungen unter dem Namen "The Other Half" (Die andere Hälfte) bekannt gemachte Smartphone stützt sich auf das laut Hersteller mit Android-Apps voll kompatible, offene Betriebssystem Sailfish OS. 2014 will Jolla ein weiteres, billigeres Modell auf den Markt bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden