Do, 24. Mai 2018

.sx-Domain gesperrt

10.12.2013 14:38

"The Pirate Bay" hisst die Segel in Richtung Peru

Nutzer der populären Torrent-Suchmaschine "The Pirate Bay" haben am Dienstag festgestellt, dass die seit Jahren in Streitigkeiten mit den Rechteverwertern stehende Website vorübergehend nicht unter ihrer .sx-Domain erreichbar war. Offenbar wurde die Domain auf Druck einer holländischen Copyright-Gesellschaft vom Netz genommen. Lang war die Suchmaschine allerdings nicht offline. Binnen kürzester Zeit tauchte sie unter einer .ac-Domain wieder auf, die allerdings nur temporär genutzt werden soll.

Die .ac-Domain gehört zur Atlantikinsel Ascension Island, steht aber unter britischer Kontrolle, weshalb man dort offenbar nur einen Zwischenstopp einlegen will. Als endgültiges Ziel für die Torrent-Website, die sich seit Jahren konsequent dem Zugriff der Justiz entzieht, nennen Insider im Gespräch mit dem Filesharing-Nachrichtenportal "TorrentFreak" das südamerikanische Peru. Die Torrent-Suchmaschine werde künftig unter thepiratebay.pe zu finden sein, heißt es.

Fünf Umzüge innerhalb eines Jahres
Vorerst bleibt die Website aber noch in Ascension Island. Wenn sie in Peru vor Anker geht, wäre es bereits der fünfte Domainwechsel im Jahr 2013. Nachdem "The Pirate Bay" ursprünglich unter einer schwedischen .se-Internetadresse erreichbar war, wechselte die Website aus Angst vor den schwedischen Behörden auf eine isländische .is-Domain.

Von dort aus ging die Odyssee weiter nach Grönland (.gl) und dann auf die nordkaribische Insel Sint Maarten (.sx), die offiziell zu den Niederlanden gehört. Nachdem dort nun holländische Copyright-Schützer zugeschlagen und die Domain dichtgemacht haben sollen, folgte der Umzug auf die .ac-Adresse mit Endstation .pe – Peru.

Die anonymen Betreiber von "The Pirate Bay" hoffen, in Peru für eine Weile vor dem Zugriff der Film- und Musikindustrie sicher zu sein. Falls allerdings auch die .pe-Domain beschlagnahmt werden sollte, habe man noch mehrere Dutzend andere Internetadressen in der Hinterhand, auf die man ausweichen könne, berichtet das Nachrichtenportal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden