Di, 21. November 2017

Weltrekord-Süßigkeit

09.12.2013 15:13

Steirer fabrizieren größte essbare Christbaumkugel

Die größte essbare Christbaumkugel schmückt den Advent- und Hobbykünstlermarkt der steirischen Gemeinde St. Jakob im Walde. Die Kugel, für deren Hängung sich kaum ein geeigneter Baum finden ließe, hat einen Durchmesser von mehr als einem Meter und besteht aus 380 Kilogramm Lebkuchen und Zucker.

Im Vorjahr wartete man in der Gemeinde im Joglland im Nordosten der Grünen Mark mit der größten steirischen Christbaumkugel auf, heuer versuchte man den "Aufhänger" für den Adventmarkt noch zu toppen.

Die Konditorin Michaela Geier und der Bäcker Bernhard Ziegerhofer haben in wochenlanger Arbeit die Riesenkugel fabriziert. Für die Zutaten kamen regionale Sponsoren auf, der Spendenerlös kommt dem österreichischen Jugendrotkreuz zugute.

Kugel nicht zum Verzehr bestimmt
Obwohl sie essbar ist, soll die Kugel auch nach dem bis 15. Dezember offenen Adventmarkt erhalten bleiben, versichert Geschäftsführer Jörg Pfeifer: "Es wäre zu schade, sie zu verputzen." Sie wandert dann in die Ausstellung "Kräftereich", die in einem ehemaligen Stallgebäude des Stiftes Vorau mitten in St. Jakob wieder ab 1. April zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden