Sa, 25. November 2017

Streit eskalierte

09.12.2013 11:17

Ließ Lohan Hiltons Bruder verprügeln?

Lindsay Lohan soll auf einer Party in Miami einen Freund angestiftet haben, Paris Hiltons Bruder Barron zu verprügeln, weil dieser zuvor angeblich über die Schauspielerin gelästert hat. Hilton hat mittlerweile Anzeige gegen die 27-Jährige erstattet.

Der 24-Jährige erklärt, dass Lohan sich ihm auf der Party mit einem männlichen Bekannten genähert und zu ihm gesagt habe: "Du erzählst meinem Freund Mist über mich, das hast du jetzt davon." Hilton behauptet in seiner Polizeiaussage weiter, dass Lohan gelacht habe, als der unbekannte Mann auf ihn einschlug - und ihn angefeuert habe, sogar, als Hilton schon am Boden gelegen sei, berichtet die Promi-Plattform "TMZ".

Inzwischen hat sich auch Paris Hilton in die Affäre eingemischt. "Sie werden für das bezahlen, was sie getan haben! Niemand legt sich mit meiner Familie an und kommt damit davon!", kommentierte die 32-Jährige das Prügelfoto ihres Bruders. Und Nicky Hilton twittert: "Böse Dinge passieren, wenn du dich mit bösen Leuten abgibst!"

Vater verteidigt Lohan
Lohans Vater Michael ist sich jedoch sicher, dass seine Tochter nichts mit der Prügelattacke zu tun hat und erklärt, dass der Hollywoodstar die Villa bereits verlassen hatte, als die Auseinandersetzung begann. "TMZ" kann jedoch ein Video vorweisen, auf dem Hilton Lohan nach der Prügelei konfrontiert. In der Aufnahme hört man die 27-Jährige sagen: "Ich habe nichts gesehen... Ich mache dich fertig? Oh, du armes Ding."

Schon 2006 gerieten Paris Hilton und Lindsay Lohan einmal aneinander. Damals veröffentlichte der Millionenerbe Brandon Davis eine Hassrede auf Lohan, die von Hilton angestachelt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden