Di, 17. Oktober 2017

Todesursache unklar

09.12.2013 06:59

Rounder Girl Lynne Kieran verstorben

Das "Rounder Girl" Lynne Kieran (53, re. im Bild) ist in der Nacht auf Sonntag aus bisher unbekannter Ursache verstorben. Laut ihrer Bandkollegin Tini Kainrath (li.) werde die Todesursache der Musikerin derzeit untersucht.

Das Vokal-Trio The Rounder Girls stand seit 1993 gemeinsam auf der Bühne und vertrat Österreich beim Eurovision Song Contest 2000 mit dem Titel "All to You", bei dem es den 14. Platz belegte. 2009 traten die Rounder Girls mit der Band Global Kryner, die Österreich beim Song Contest 2005 vertreten hatte, auf.

Am 10. Dezember sollten die Rounder Girls beim Charity-Abend "We Play for Help – Hilfe für die Philippinen" in der Wiener Stadthalle auftreten. Wie die Veranstalter am Montag jedoch bekanntgaben, wird der Event kurzfristig abgesagt: "Wir sind tief betroffen, schockiert und traurig über den plötzlichen und viel zu frühen Tod von Lynne Kieran, Mitglied der Rounder Girls. Unsere Gedanken und unser gesamtes Mitgefühl sind bei ihrer Familie und ihren Freunden", heißt es auf der offiziellen Webseite von "We Play for Help".

Lynne Kieran, die in London zur Welt kam, war in klassischem Gesang ausgebildet, wobei ihr Talent von Oper bis Soul reichte. Sie spielte in zahlreichen Musicals wie "Porgy and Bess", "Little Shop Of Horrors" und "Hair". Außerdem arbeitete Kieran unter anderem für Ostbahn Kurti, Hubert von Goisern, Gloria Gaynor und Barry Manilow.

Das könnte Sie auch interessieren