Fr, 24. November 2017

Tausende Lichter

08.12.2013 09:18

Weltgrößter Weihnachtsbaum in Italien illuminiert

In der italienischen Stadt Gubbio wurde am Samstagabend der "weltweit größte Weihnachtsbaum" illuminiert. In Wirklichkeit handelt es sich dabei zwar um das Abbild einer festlich geschmückten Tanne auf einem nahen Berghang - der Anblick dürfte aber so manchen Weihnachtsfan gehörig auf das Fest einstimmen.

Hunderte Schaulustige beobachteten, wie der Pfarrer von Gubbio am Samstag mithilfe eine Tabletcomputers die Beleuchtung einschaltete. Rund 1.000 bunte Lichter zeichnen die Umrisse des Baums auf einen Hang oberhalb der mittelalterlichen umbrischen Gemeinde.

Allein der Stern an der Spitze des leuchtenden Christbaumes setzt sich aus 250 Lichtern zusammen und bedeckt eine Fläche von 1.000 Quadratmetern. Die Riesentanne ist 750 Meter groß und hat eine maximale Ast-Spannweite von 450 Metern.

Baum sogar im Guinnessbuch eingetragen
Das Spektakel in Gubbio gibt es seit 1981. Zur feierlichen Beleuchtung des Baumes, der dem Städtchen sogar einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde einbrachte, feiert die Stadt ein ausgelassenes Fest, bei dem auch Spenden für Bedürftige gesammelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden