Fr, 25. Mai 2018

"Pickerl"-Bilanz

07.12.2013 19:22

Die Mängelzwerge und Fehlerriesen im TÜV-Report

Opel Meriva, Toyota Prius und Porsche 911 – so heißen die drei Gewinner des diesjährigen TÜV-Reports, wobei die letzten beiden gleich in zwei Altersklassen siegten. Für seinen Gebrauchtwagenratgeber wertete der Technische Überwachungsverein acht Millionen Hauptuntersuchungen von 217 Fahrzeugmodellen aus.

Rund 60 Prozent aller Fahrzeuge kamen ohne Beanstandungen durch die HU – mehr als im vergangenen Jahr. Gleichzeitig hat sich aber auch die Zahl der Autos mit erheblichen Mängeln erhöht: Ein Viertel bekam die Plakette nicht beim ersten Anlauf zugeteilt.

Hier machen sich die gesetzlichen Änderungen bei der HU bemerkbar. Zugunsten der Verkehrssicherheit sind nun mehr Mängel als erheblich eingestuft. Gleichzeitig steigt der Anteil der mängelfreien Fahrzeuge, da die Prüfer die Möglichkeit haben, Empfehlungen im Prüfprotokoll zu dokumentieren anstatt einen "geringen Mangel" zu vergeben.

Deutsche Fabrikate liegen im Gebrauchtwagenreport auf den vorderen Plätzen. Hinter dem Spitzenreiter Opel Meriva sind auf der Liste der zwei- bis dreijährigen Pkw beispielsweise Porsche 911, BMW Z4, Audi Q5 und A3 und Mercedes GLK in den Top Ten zu finden. Wobei der Elfer aus Zuffenhausen besonders gut gepflegt wird: Er belegt als Typ 996 auch den ersten Platz in der Gruppe der acht- und neunjährigen sowie der zehn- und elfjährigen Autos.

Ganz vorne ist in jeder Altersklasse auch Toyota dabei. Der Prius siegt in der Gruppe der vier- und fünfjährigen sowie sechs- und siebenjährigen Fahrzeuge. Aber iQ, Auris, Corolla Verso und RAV4 finden sich ebenfalls in unterschiedlichem Alter unter den zehn Bestplatzierten wieder. Auf den ersten zehn Plätzen aller Altersgruppen liegen 26 deutsche Fabrikate sowie 25 Modelle aus Japan – unter ihnen zum Beispiel auch Mazda MX-5 oder Mazda2.

Am unteren Ende der Statistik finden sich einige alte Bekannte wieder. Der Billigmarke von Renault stellten die Prüfer ein schlechtes Zeugnis aus: Jeder fünfte Dacia Logan fällt durch die erste HU, jeder vierte durch die zweite. Der Chrysler PT Cruiser verteidigte seine beiden letzten Plätze aus dem vergangenen Jahr in der Altersgruppe der Sechs- und Siebenjährigen sowie Zehn- und Elfjährigen. Die Mercedes M-Klassen scheitern zu 42,7 Prozent nach neun Jahren beim TÜV.

Je älter das Auto, umso häufiger stellen TÜV-Experten sicherheitsrelevante Mängel fest: Bei den zehn- bis elfjährigen Fahrzeugen fällt jedes dritte wegen erheblicher Mängel durch, bei den zwei bis dreijährigen ist es etwa jedes zehnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden