Di, 22. Mai 2018

Hochkarätiger Gast

02.12.2013 15:25

Salzburg testet am 18. Jänner gegen Bayern München

Das neue Jahr beginnt für Bundesliga-Tabellenführer Red Bull Salzburg mit einem ganz besonderen Testspiel: Am Samstag, den 18. Jänner 2014, ist der FC Bayern München zu Gast in der Red-Bull-Arena.

Mit den Bayern gab es bereits in der Vergangenheit nicht nur regelmäßigen Kontakt, sondern bereits zwei Testspiele (Juli 2009 bzw. Februar 2007).

Der Triple-Sieger der vergangenen Saison kommt wenige Tage vor diesem Test aus dem Trainingslager aus Qatar zurück. Nur eine Woche später startet der deutsche Titelverteidiger in die Rückrunde der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach.

Rangnick: "Freuen uns auf dieses Spiel"
"Interessant ist dieser Temin auch deshalb, weil er eine Woche vor dem Bundesligaauftakt der letzte Test für die Bayern ist. Wir haben deshalb beschlossen, unser Trainingslager etwas nach hinten zu verschieben und freuen uns schon auf dieses Spiel", erklärt Salzburgs Sportdirektor Ralf Rangnick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden