Fr, 25. Mai 2018

Ähnlich wie "Heidi"

01.12.2013 13:26

Vettel startet mit "Cousin von RB9" in die WM 2014

Formel-1-Weltmeiter Sebastian Vettel wird sich 2014 nicht komplett von seinem Dienstwagen verabschieden müssen. "Ich denke, Adrian (Newey, Anm.) würde es so beschreiben, dass der RB10 ein Cousin des RB9 ist", meinte Red-Bull-Teamchef Christian Horner zur Verwandtschaft zwischen dem alten und neuen Auto des Deutschen.

Teile der WM-DNA in "Hungry Heidi" würden also auch 2014 erhalten bleiben. "Die Motoren sind aber die große Unbekannte nächstes Jahr", sagte Horner weiter.

Radikale Reform
Die Formel 1 erlebt im kommenden Jahr eine radikale Reform. So werden statt der V8-Saugmotoren künftig V6-Turboaggregate die Wagen antreiben. Außerdem hängen die Spitzen der Autos tiefer über dem Asphalt - maximal 18,5 Zentimeter, der Knick in der Nase wird verboten, die Frontflügel werden breiter.

"Das Auto für 2014 wird nicht so schön sein wie 'Heidi', sein jetziges", räumte Design-Guru Newey mit Blick auf Vettels künftigen Wagen in einem Interview der "Bild am Sonntag" ein. "Vor allen Dingen die Nase könnte wegen der neuen Regeln ein bisschen hässlich aussehen. Ich mag sie nicht besonders."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Krone“-Interview
Arnautovic: „Foda gibt uns den speziellen Kick“
Fußball National
Machtwort von 96-Boss
Harnik zu Bremen? „Rumeiern bringt nur Unruhe“
Fußball International
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International
Rallye-„Abschluss“
Citroen trennt sich von „Bruchpilot“ Meeke
Motorsport
Wolfsburg 4:1 besiegt
Olympique Lyon gewinnt Frauen-Champions-League
Fußball International
Serie-A-Sesselrücken
FC Bologna trennt sich von Trainer Donadoni
Fußball International

Für den Newsletter anmelden