Do, 24. Mai 2018

0:1 bei Coimbra

01.12.2013 10:42

Porto nach 53 Liga-Partien wieder geschlagen

Der FC Porto befindet sich weiterhin im Formtief. Mit einer 0:1-Niederlage bei Academica Coimbra endete für Portugals Meister am Samstagabend eine Serie von 53 Liga-Spielen ohne Niederlage. Zuletzt war Austrias Champions-League-Gruppengegner Ende Jänner 2012 als Verlierer vom Spielfeld gegangen.

Nach nur einem Sieg in den jüngsten sechs Spielen - darunter ein 1:1 gegen Österreichs Titelträger am vergangenen Dienstag - ist Portos Trainer Paulo Fonseca schwer angezählt. Den entscheidenden Treffer in Coimbra schloss Fernando Alexandre in der 44. Minute, Portos Verteidiger Danilo ließ dann im Finish vom Elfmeterpunkt die Chance auf den Ausgleich ungenutzt (85.).

Die Verfolger Benfica und Sporting hatten am Sonntag damit die Chance, Spitzenreiter Porto nach der 11. Runde von Platz eins zu verdrängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden