Sa, 25. November 2017

Frühe Absage

30.11.2013 11:20

Zettel verzichtet auf Olympia-Superkombi

Kathrin Zettel wird ihr Saisonprogramm voraussichtlich auf Slalom und Riesentorlauf beschränken und daher auch auf einen Start in der Olympia-Superkombination verzichten. Das hat die Weltmeisterin von 2009 anlässlich der Weltcuprennen in Beaver Creek erklärt. Die 27-jährige Niederösterreicherin wird deshalb auch ihre Speed-Ambitionen im Weltcup vorerst einstellen.

Damit ist für Zettel ein Start in der Olympia-Superkombination im Februar in Sotschi kein Thema mehr. "Erstens habe ich zu wenig Training, zweitens liegt mir die Olympia-Strecke nur im oberen Drittel. Ich sehe da keine realistischen Chancen", erklärte Zettel in den USA. Speed-Training würde sie deshalb zu viel Energie kosten. "Es ist besser, ich spare die für die technischen Disziplinen und gehe kein zusätzliches Risiko ein."

Zettel ist Technik-Spezialistin, war im Speed-Bereich aber immer gut genug, um in der aus Abfahrt oder Super-G sowie einem Slalomdurchgang bestehenden Super-Kombination Podestplätze herauszufahren. 2009 in Val d'Isere holte sie in dieser Disziplin sogar ihre bisher einzige WM-Goldmedaille.

Husten und Rückenprobleme als Handicaps
In den Weltcup-Riesentorlauf von Beaver Creek ging Zettel mit gedämpften Hoffnungen, nachdem im Training neben einem "Belastungshusten" auch Rückenprobleme aufgetaucht waren. Mit täglicher Therapie bei Therapeutin Elisabeth Flatscher wollte sich Zettel für das Rennen am Sonntag fit machen. "Es ist rein muskulär und hat mit den früheren Problemen nichts zu tun", versicherte die Göstlingerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden