Do, 23. November 2017

„Tickende Zeitbombe“

29.11.2013 10:57

Selena Gomez ist von Ex Justin Bieber angewidert

Zurzeit macht Justin Bieber ja mehr durch Negativ-Schlagzeilen als durch seine Musik von sich reden: Wilde Partynächte, Stripperinnen auf seinem Zimmer oder Graffiti-Streitereien gehören im Moment zum Repertoire des 19-Jährigen. Kein Wunder, dass seine Ex-Freundin Selena Gomez froh sein soll, den Teenie-Star endlich los zu sein.

Selena Gomez soll von ihrem Ex-Freund Justin Bieber regelrecht angewidert sein, berichtet "Showbizspy". "Selena hat von seinen Partys mit den nackten Frauen gehört und sie hasst den Kerl, zu dem Justin mittlerweile geworden ist", plaudert ein Insider im Gespräch mit dem Promi-Portal aus.

Fast drei Jahre waren Gomez und Bieber liiert, bevor sie sich im Mai dieses Jahres endgültig trennten. Seitdem geht es mit dem Image des Teeniestars steil bergab. Er feiert ungehemmt, gibt sein Geld für Stripperinnen aus und verärgert seine Fans mit Konzertabbrüchen und Verspätungen.

Die Negativ-Schlagzeilen sollen auch an Selena Gomez nicht spurlos vorübergegangen sein. "Sie ist angewidert von Justins Art", fährt der Insider fort. "Sie denkt, er ist eine tickende Zeitbombe, die bald explodiert. Selena ist traurig darüber. Sehr traurig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden