So, 22. Oktober 2017

Fund im Norden Perus

29.11.2013 10:11

35 Sarkophage mit Mumien im Urwald entdeckt

Mitten im Urwald sind im Norden Perus 35 Sarkophage mit Mumien aus der Kultur der Chachapoya (700 bis 1500 nach Christus) gefunden worden. Laut Angaben des Tourismusministeriums des Landes haben Einwohner die Gräber am Berg El Tigre im Distrikt Jazan der Provinz Bongara entdeckt.

Die Entdeckung erfolgte schon im Juli, wurde aber geheim gehalten, um eine Plünderung der Gräber zu verhindern. Den Angaben zufolge reisten Archäologen im Dienst des Kulturministeriums zu den Gräbern, um sie zu vermessen und nach möglichen weiteren Grabstätten zu suchen.

Mumien in sehr gutem Zustand
Demnach sind die einbalsamierten Mumien in den Gräbern in sehr gutem Zustand. Ersten Untersuchungen zufolge handelt es sich um die Leichen von Kindern der oberen Klassen der Chachapoya. Dieses Indio-Volk, dessen Name "Wolkenkrieger" bedeutet, war von den Inkas erobert worden, bevor die Spanier das Land kolonisierten.

Volk hatte großen Respekt vor Toten
Die Chachapoya hatten großen Respekt vor den Verstorbenen, die entweder allein in Sarkophagen oder gemeinsam in Mausoleen bestattet wurden. Diese wurden entweder in natürlichen Höhlen eingerichtet oder in steile Felswände gehauen.

Die Chachapoya haben in ihrem Siedlungsgebiet zahlreiche Spuren hinterlassen. Das bekannteste Bauwerk dieser Kultur ist die weitläufige Steinfestung von Kuelap auf dem Gipfel des rund 3.000 Meter hohen Cerro Barreta.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).