Do, 19. Oktober 2017

Promi-Kinderschar

01.12.2013 09:00

Hollywood hat Lust auf Großfamilie

Karriere, Geld, Ruhm – gut und schön. Wirklich glücklich sind manche Stars aber erst, wenn sie eine große Kinderschar um sich wissen. Heidi Klum, Angelina Jolie oder Victoria Beckham lieben es, wenn das Haus mit richtig viel Leben gefüllt ist.

Heidi Klum gilt in Hollywood als prototypische Glucke. Vier Kinder machen das Glück der Model-Mama, die derzeit die neunte Staffel ihrer Castingshow "Germany's next Topmodel" dreht, perfekt: Leni (9), Henry (8), Johan (7) und Lou (4). Möglichst viele Kinder zu haben, war schon immer ihr Wunsch, wissen Heidis Freunde zu berichten, mindestens so sehr, wie berühmt zu werden. Mit dieser Vorliebe für immer mehr Nachwuchs steht sie nicht allein da: Gerade unter Promis ist der Hang zur Großfamilie häufig anzutreffen.

Großfamilie Jolie-Pitt macht's vor
Schauspiel-Schönheit Angelina Jolie und ihr Leinwand-Held Brad Pitt haben sich den Wunsch von einem halben Dutzend Kids längst erfüllt. Erst wurde Maddox aus Kambodscha adoptiert, dann Zahara aus Äthiopien. "Brangelinas" erstes gemeinsames leibliches Baby heißt Shiloh, mittlerweile sieben, und ehe die Zwillinge Knox und Vivienne in Frankreich geboren wurden, adoptierten die Eltern noch Pax Thien aus Vietnam. Macht zusammen sechs. Die Längen- und Breitengrade des jeweiligen Geburtsortes der drei Mädchen und drei Buben finden sich übrigens an Mamis Oberarm wieder – in Form eines Tattoos.

Derzeit weilen die Weltenbummler in Australien, da Jolie in Sydney für den neuen Film "Unbroken" vor der Kamera steht. Wenn man Millionen auf den Konten hat, scheint es wohl kein Problem zu sein, Beruf und Elternschaft unter einen Hut zu kriegen.

Fünf Hausangestellte für Beckhams Rasselbande
Auch Kicker-Gattin Victoria Beckham hat das Glück, keinem herkömmlichen Job nachgehen zu müssen. Vielmehr verwirklicht sich das ehemalige Spice Girl aus Hertfordshire auf den roten Teppichen zwischen Los Angeles und London. Als vierfache Mutter von Brooklyn (14), Romeo (11), Cruz (8) und Klein Harper, die im Juli 2011 geboren wurde, arbeitet die 39-jährige Britin ehrgeizig an ihrer Modelinie. Und der Erfolg gibt der Stilikone recht – sowohl ihre Kleider (vornehmlich für Frauen mit "Größe Zero") als auch ihre Taschen erfreuen sich reger Nachfrage.

Und wenn Victoria und ihr David wieder einmal einen Ausflug in die Glitzerwelt oder auf ihren Arbeitsplatz unternehmen müssen, dann kümmern sich bis zu fünf Hausangestellte um alles Nötige. Ein Koch namens Chris kommt dreimal pro Woche ins Haus, um Frühstück sowie Mittag- und Abendessen für die Kinder zuzubereiten, für die restlichen Tage bereitet er etwas vor, das man jederzeit aufwärmen kann. Sonst stehen noch ein Kindermädchen und eine Haushälterin parat, falls sich einer der Sprösslinge das Knie blutig geschlagen hat. Schließlich kann man so vielen Knirpsen ja nicht ständig behütend hinterher sein…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).