Sa, 18. November 2017

Mutterersatz

28.11.2013 12:24

OÖ: Rottweiler-Hündin zog zwei Babykätzchen groß

Ganz und gar nicht "böse" verhielt sich die zweijährige Rottweilerhündin "Dunja vom Haus Forstinger" in Wels. Sie zog zwei Katzenbabys auf, deren Mutter von einem Auto überfahren worden war. Besitzerin Carmen Opar (19): "Passanten waren baff, als sie gesehen haben, wie lieb die drei miteinander spielen."

"Krone": Sie sind von Beruf Tierpflegerin und haben sich deshalb um die verwaisten Kätzchen angenommen.
Carmen Opar: Meine Rottweilerhündin, die Dunja, hat die Kleinen gleich abgeschleckt. Ich hab's dann probiert und die Kätzchen zu ihr in den Hundekorb gelegt. Alle drei waren ganz zufrieden. Dunja hat sogar Milch bekommen und die Babys gesäugt.

"Krone": Haben Sie nicht Angst gehabt, dass der Rottweiler die Miezen beißen könnte?
Opar: Überhaupt nicht! Die Katzen haben Dunja ganz klar für ihre Mama gehalten. Sie waren ja auch erst zwei Tage alt, als sie zu uns gekommen sind. Sie haben miteinander herumgeschmust, sind auf die Dunja draufgesprungen oder haben sich an ihrem Schwanz festgekrallt.

"Krone": Aber bellen haben die Katzen dann doch nicht gelernt?
Opar: Nein, und der Briefträger muss auch keine Angst vor ihnen haben. Aber mich hat's unheimlich gefreut, dass es so harmonisch war. Und die Leute haben auch geschaut, wenn sie die drei beim Spielen beobachtet haben. Die Rottweiler haben nur deshalb so einen schlechten Ruf, weil die falschen Menschen so oft die falschen Hunde haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).