Di, 21. November 2017

Nach heftiger Kritik

29.11.2013 14:46

Riesiger Luxuskoffer in Moskau wurde abgebaut

Nach heftiger Kritik ist ein Werbepavillon in Form eines überdimensionalen Koffers der Luxusmarke Louis Vuitton mitten auf dem Roten Platz in Moskau am Freitag abgebaut worden. Der zehn Meter hohe und 30 Meter lange Aufbau hatte bei russischen Politikern und Denkmalschützern für Unmut und Empörung gesorgt. Der Kreml hatte die sofortige Demontage des Koffers direkt am Mausoleum von Revolutionsführer Lenin gefordert.

Der riesige Reisekoffer mit dem Buchstaben-Logo "LV" birgt einen Pavillon. Dort sollten vom 2. Dezember bis zum 19. Jänner Vuitton-Koffer ausgestellt werden, die im Laufe der Geschichte berühmten Persönlichkeiten gehörten. Der Erlös aus dem Kartenverkauf für die Ausstellung sollte komplett an die Stiftung "Naked Hearts" des russischen Models Natalja Wodjanowa gehen, die sich um benachteiligte Kinder kümmert.

Wo der Pavillon jetzt aufgestellt wird, ist noch nicht klar. Im Gespräch sind unter anderen der Gorkipark am Ufer der Moskwa oder ein Ausstellungsgelände im Norden der russischen Hauptstadt.

Das Modeunternehmen Louis Vuitton hatte den braungelben Pavillon in Form eines Koffers vor wenigen Tagen in Zusammenarbeit mit dem benachbarten Nobelkaufhaus GUM, dessen Verwaltung dann aber ebenfalls den Abbau des Koffers forderte, aufstellen lassen. Die Konstruktion sei größer als vereinbart, zudem müsse "Rücksicht genommen werden auf die Gefühle in Teilen der Gesellschaft", sagte ein Sprecher des Einkaufstempels.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden