Mo, 23. Oktober 2017

Bald Comeback?

27.11.2013 18:41

Vonn: „Habe noch viel vor in dieser Saison“

Lindsey Vonn wird trotz ihrer neuerlichen Knieverletzung schon demnächst auf die Skier zurückkehren und dann entscheiden, ob sie bereits kommende Woche in Lake Louise ihr Comeback geben kann. "Ich habe noch viel vor in dieser Saison, und bis Sotschi ist noch ausreichend Zeit", machte Vonn am Mittwoch in der "Today Show" aber auch klar, dass sie wegen Olympia nichts überstürzen wird.

Die US-Olympiasiegerin war am 19. November beim Abfahrtstraining in Copper Mountain gestürzt und hatte sich dabei einen Teileinriss in ihrem nach dem Sturz bei der WM in Schladming operierten Kreuzband des rechten Knies zugezogen. Seitdem wird spekuliert, ob und wann die vierfache Gesamtweltcupsiegerin auf die Rennpisten zurückkehren kann.

Geht es nach Vonn, soll das schon kommende Woche in Kanada der Fall sein. "Ich nehme es Tag für Tag", erklärte Vonn am Mittwoch. "Aber ich werde erst wissen, ob es klappt, wenn ich wieder auf Skiern gestanden bin", sagte die 29-Jährige. Das soll demnächst in ihrer Wahlheimat Vail passieren.

Vonn sprach auch erstmals über ihren Sturz auf der Piste des US-Speedcenters und machte dabei klar, dass sie dabei offenbar Riesenglück gehabt hatte. Sie war in einer Kompression ausgehoben worden und danach mit dem Kopf voran ins Netz gestürzt. Die Knieverletzung blieb offenbar nur deshalb im Rahmen, weil sie auf Anraten ihres Arztes einen Stützstrumpf am Knie getragen hatte. "Ohne den wäre von meinen Knie nichts mehr übrig geblieben", gestand Vonn nun.

"So etwas kann immer passieren"
Dass sie insgesamt zu schnell versucht habe, in den Skirennsport zurückzukommen, glaubt Vonn nicht. "Ich bin bereits wieder schnell und selbstbewusst unterwegs gewesen. So etwas kann immer passieren, wenn man mit 80 oder 90 Meilen pro Stunde den Berg hinunterrast." Sollte es mit dem Comeback in Kanada nicht klappen, werde sie die Situation komplett überdenken müssen, erklärte Vonn. "Alles was ich derzeit tun kann, ist positiv zu bleiben. Und hoffen, dass ich nächste Woche bereits wieder Rennen fahren kann. Dafür habe ich den ganzen Sommer hart gearbeitet."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).