Do, 23. November 2017

Darf in die USA

27.11.2013 12:55

Mexiko: Auftragsmörder (17) aus Haft entlassen

In Mexiko ist ein jugendlicher Auftragsmörder nach knapp drei Jahren aus der Haft entlassen und in die USA geschickt worden. In Mexiko sei das Leben von Edgar Jimenez Lugo alias "El Ponchis" (im Bild bei seiner Verhaftung) wegen möglicher Racheakte in Gefahr, teilten die Behörden am Dienstagabend im Bundesstaat Morelos mit, wo der Bursche bisher seine Strafe verbüßt hatte.

Der heute 17-Jährige besitzt die US-Staatsbürgerschaft, seine Mutter lebt in den USA. Nach seiner Festnahme 2010 hatte er gestanden, schon mit elf Jahren von einem Drogenkartell als Auftragsmörder angeheuert worden zu sein und mehrere Menschen gefoltert und getötet zu haben.

Im Visier des "Pacifico Sur"-Kartells
"Er weiß, dass er in Mexiko kaum überleben würde", sagte der Gouverneur von Morelos, Graco Ramírez, mit Blick auf die Verbrechen des Burschen. Außerdem wisse er zu viel und könne damit seinen früheren Bossen des Kartells "Pacifico Sur" gefährlich werden. Im Nachbarland soll Jimenez bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft geholfen werden.

Eskortiert von fünf Streifenwagen wurde der 17-Jährige nach Mexiko-Stadt gebracht, um von dort in die USA zu fliegen. Er hatte seinerzeit gestanden, vier Männer ermordet zu haben, deren Leichen dann an einer Autobahnbrücke aufgehängt worden waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden