So, 22. Oktober 2017

Lebenslange Haft

26.11.2013 15:43

Indisches Zahnärzte-Paar tötet eigene Tochter

Wegen des Mordes an der eigenen Tochter sowie einem Hausangestellten ist ein indisches Paar zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das entschied ein Gericht in der Stadt Ghaziabad bei Neu-Delhi am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft hatte die Todesstrafe für Rajesh und Nupur Talwar (Bild) gefordert.

Das Zahnärzte-Paar hatte sich schuldig bekannt, der 14-jährigen Tochter Aarushi sowie einem nepalesischen Hausangestellten die Kehle durchgeschnitten zu haben. Während sich die Anklage zufrieden über das Urteil äußerte, kündigten die Verurteilten Revision an.

Nach Überzeugung der Ermittler führte das Ehepaar den Doppelmord 2008 mit "klinischer Präzision" aus. Demnach fanden sie ihr einziges Kind damals in einer "anstößigen Position" mit dem 45-jährigen Nepalesen vor und töteten beide in einem Tobsuchtsanfall. Der Fall hatte wegen vieler Ermittlungspannen landesweit für Aufsehen gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).