Mo, 11. Dezember 2017

10.000 Euro Schaden

26.11.2013 14:19

Trio ergaunert Spendengeld von Tierliebhabern

An der Tierliebe vieler Menschen haben sich drei Betrüger aus Kärnten und Salzburg unrechtmäßig bereichert. Das Trio sammelte für selbst gegründete Tierschutzvereine Geld, das sie dann aber für den privaten Gebrauch verwendeten. Zudem begingen die drei eine Reihe von Mietbetrügereien. Unterm Strich entstand ein Schaden von Zehntausenden Euro.

Der 44-jährige Klagenfurter, seine 32-jährige Frau und die 43-jährige Ex-Gattin aus dem Murtal gründeten 2007, 2008 und 2010 Tierrettungsvereine in Kärnten und Salzburg. Als Funktionäre setzten sie auf dem Papier Freunde und Verwandte ein, die davon gar nichts wussten.

Seit 2008 gingen die Verdächtigen dann vorwiegend in den beiden Bundesländern sammeln. Die Polizei weiß von über 100 Geschädigten. Im Vorjahr wurden die Vereine schließlich von der Behörde wegen Unregelmäßigkeiten in der Finanzgebarung geschlossen. Die Sammlungen gingen jedoch trotzdem weiter.

Trio betrog acht Vermieter
Außerdem mieteten sich die drei schon seit sieben Jahren in Einfamilienhäuser oder Wohnungen ein und blieben die Mieten schuldig. Sobald die Eigentümer die Delogierung einleiteten, wechselten sie in andere Unterkünfte. Acht Vermieter kamen dadurch zum "Handkuss". Nun hat die Polizei in Tamsweg das Trio ausgeforscht. Es wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).