Mi, 22. November 2017

Attacke beim Spielen

26.11.2013 13:34

Australien: Zoo-Pfleger von Tiger schwer verletzt

Ein Tiger hat am Dienstag in einem Zoo im australischen Brisbane einen seiner Betreuer angegriffen und schwer verletzt. Das Tier habe den erfahrenen Pfleger in Nacken und Schulter gebissen, nachdem es beim Spielen mit ihm zu ausgelassen geworden sei, teilte die Leitung des Zoos im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der Verletzte wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Besucher des Australia Zoo im Bundesland Queensland wurden Zeugen der überraschenden Attacke. "Ich sah den Tigerangriff heute", twitterte ein Mann. "Plötzlich wurde aus Spiel Gewalt. Ich hoffe, dem armen Typen geht es schnell besser", schrieb ein anderer Twitter-Nutzer.

Kollegen brachten Mann schnell in Sicherheit
Kollegen des Betreuers hätten den Verletzten schnell in Sicherheit gebracht, erklärte unterdessen Zoodirektor Wes Mennon. "Sie haben professionell und ruhig gehandelt." Andrew Haggerty, Arzt vom Luftrettungsdienst RACQ, zufolge hätten die Verletzungen noch schlimmer sein können. Der Nacken sei eine "sehr komplexe Region" mit wichtigen Blutgefäßen und vor allem der Luftröhre. "Jede Blutung in diesem Bereich könnte schwere Komplikationen mit sich bringen."

Der Betreuer sei während des Transports bei Bewusstsein gewesen, teilte der Zoo mit. Er erhole sich in einem Krankenhaus von Brisbane, sein Zustand ist laut Ärzten stabil. Der Mann arbeitet seit neun Jahren mit Raubkatzen. Den Tiger, von dem er nun angegriffen wurde, hatte der Pfleger mit aufgezogen, seit er ganz klein war.

Zoo leitete Untersuchung ein
Der Australia Zoo wurde durch den mittlerweile verstorbenen Dokumentarfilmer Steve Irwin berühmt, nach seiner gleichnamigen Serie "Crocodile Hunter" genannt. Auf dem Gelände leben drei bengalische und acht Sumatra-Tiger. Zu dem Vorfall wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden