Di, 17. Oktober 2017

"Keine Beziehung"

25.11.2013 10:27

Anna Netrebko und Erwin Schrott: Alles aus!

Bei den Salzburger Festspielen waren sich Beobachter sicher: Es dürfte die Schlussarie von Anna Netrebko (42) und dem uruguayischen Bassbariton Erwin Schrott (40) gewesen sein. War es auch.

"Im Moment gibt es keine Beziehung", stellte die russische Star-Sopranistin mit österreichischem Reisepass jetzt in der "Bild" klar. Nachsatz: "Aber ich bin glücklich." Damit zieht sie einen Strich unter ihre langjährige Liaison mit dem Kindsvater ihres Sohnes Tiago (5).

In einer offiziellen Stellungnahme nannte die Sopranistin "unsere beruflichen Verpflichtungen und die daraus resultierenden Entfernungen und andauernden Trennungszeiten" als Grund für das Liebes-Aus. Und weiter: "Unsere gemeinsame Zeit bedeutet uns viel und natürlich kümmern wir uns beide weiter um unseren Sohn Tiago. Zukünftige gemeinsame Auftritte werden wie geplant stattfinden und auch die Arbeit an unserer Stiftung werden wir fortführen. Mir geht es sehr gut und ich konzentriere mich nun auf mein Leben als Mutter und auf meine Karriere als Opernsängerin."

Tiago befindet sich in New York, geht dort zur Schule, während Mama Anna in Berlin in der Staatsoper singt und glücklich ist, dass das (öffentliche) Geheimnis ihrer Trennung nun endgültig keines mehr ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).