Sa, 16. Dezember 2017

Neuer "Hobbit"-Film

22.11.2013 09:10

Google entführt User auf Reise durch Mittelerde

Kurz vor dem Start des zweiten Teils der "Hobbit"-Trilogie am 13. Dezember hat der US-Internetriese Google gemeinsam mit der Filmfirma Warner Bros. eine interaktive Website ins Netz gestellt, auf der sich Nutzer über die Fantasiewelt Mittelerde und die Schauplätze des neuen Films informieren können.

Google bewirbt die animierte Website "Eine Reise durch Mittelerde" als Experiment für seinen Chrome-Browser, bei einem krone.at-Testbesuch funktionierte sie aber auch mit Firefox. Der Internet Explorer hat hingegen Probleme damit, die Seite anzuzeigen – besucht man die Seite mit dem Microsoft-Browser erscheint eine Fehlermeldung mit der Aufforderung, Chrome zu installieren.

Die mit den Web-Technologien HTML, CSS und Javascript programmierte Website bietet nicht nur animierte Infos zu den verschiedenen im Film aufgegriffenen Gebieten, etwa der Elbenstadt Bruchtal, sondern auch einige witzige Minispiele.

Sollten Sie Lust bekommen haben, sich die Website anzuschauen, sollten Sie sie mit einem Desktop-Browser besuchen. Wie das IT-Portal "Golem" berichtet, verweigert sie auf Mobilbrowsern den Dienst. Selbst Googles eigener Browser Chrome schafft es auf Android-Geräten nicht, die Seite darzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden