Fr, 24. November 2017

„Krone“-Hittipp

20.11.2013 16:30

Didos verrücktes Tagebuch auf CD gebrannt

Popstar Dido hat sich in den letzten Jahren etwas rar gemacht, kehrte aber unlängst mit einem neuen Studioalbum und jetzt aktuell einer "Greatest Hits"-Compilation ins Rampenlicht zurück. Im Gegensatz zur Frau Mama steht ihr zweijähriger Filius auf härtere Töne.

Nach 15 Jahren war es Zeit für ein "Greatest Hits"-Album – dachte sich zumindest die Plattenfirma von Samtstimme Dido. "Der Gedanke ist mir eigentlich nie gekommen", meint die sympathische Sängerin selbst in der "Huffington Post". Doch schließlich ließ sie sich überreden und stellte eine Hitsammlung zusammen, die aus ihren ganz persönlichen Lieblingsliedern besteht. "Eigentlich ist es wie ein verrücktes Tagebuch meines Lebens", erklärt sie.

Ganz im Gegensatz zu den sanften Melodien seiner Mutter steht Stanley, Didos zweijähriger Sohn, auf härtere Klänge. "Er ist ein leidenschaftlicher Drummer", lacht sie. "Er trommelt die ganze Zeit."

Den "Krone"-Hittipp finden Sie in jeder "Libro"-Filiale.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden