So, 19. November 2017

Photoshop-Schummelei

18.11.2013 12:09

Skandal um Fake-Bild von Ex-Engerl Miranda Kerr

Skandal um ein Fake-Bild von Miranda Kerr: Weil das ehemalige Victoria's-Secret-Model seinen Kolleginnen alles Gute für die diesjährige Show des Wäscheriesen wünschen wollte, postete es ein Foto von sich, Doutzen Kroes und Alessandra Ambrosio auf Instagram. Dumm nur, dass Kerr dabei eine bearbeitete Version des Schnappschusses erwischt hat.

Photoshop macht es möglich: Die Taille der ohnehin schon sehr schlanken Miranda Kerr ist auf dem Bild (links) noch schmäler, auch ihr Bauch wirkt um einiges flacher und trainierter. Das Bild war deutlich nachbearbeitet. Den Fans fiel der Foto-Schwindel jedoch sofort auf - sie liefen gegen den gefakten Schnappschuss Sturm.

Gleich darauf entfernte Kerr das Schummel-Bild. Sie habe keine Ahnung davon gehabt, dass das Foto nachbearbeitet worden sei, so die 30-Jährige entschuldigend: "Hallo Leute, hier ist das originale VS-Bild! Als ich das Foto diese Woche gepostet habe, um die Mädels zu unterstützen, habe ich es während meiner Arbeit in Japan aus dem Internet geholt. Ich hatte keine Idee, dass es gefotoshoppt war. Nur gute Absichten – sorry für die Verwirrung und Gratulation an die Mädels für die tolle Show!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden