Mi, 18. Oktober 2017

3 Monate nach Geburt

15.11.2013 15:48

Charlotte Würdig tauscht Babyspeck gegen Sixpack

Das gibt's doch nicht! Erst vor drei Monaten brachte Charlotte Würdig, Ehefrau von Rapper und "Große Chance"-Juror Sido, ihren Sohn auf die Welt und schon ist sie wieder superfit – perfekt trainierten Sixpack inklusive. Das beweisen die Bilder, die die frischgebackene Mama jetzt auf Facebook geteilt hat.

Bei diesem Bauch werden wohl nicht nur Mütter neidisch! Für ein Shooting hat Charlotte Würdig, ehemals Engelhardt, jetzt ihre Körpermitte enthüllt. Und was unter dem Shirt zum Vorschein kam, ist wirklich beachtlich. Denn erst vor drei Monaten brachte die 35-Jährige den Sohn von Sido zur Welt. Doch statt überschüssiger Babykilos gibt's bei der Moderatorin am Bauch nichts als Muskeln zu sehen.

Wie Charlotte das gemacht hat? Personal Training, lautet das Geheimrezept, wie sie auf Facebook verrät. "Der MILF-Macher. @lovepersonaltraining." Für alle, die den Ausdruck noch nicht kennen – "MILF" ist eine Abkürzung für "Mom I'd like to f***".

Hut ab vor so viel Disziplin! Das finden übrigens auch die Fans von Charlotte Würdig. "Boah! Dein Bauch! Wahnsinn! Da bin ich ganz neidisch!", würdigen sie die Leistung der Moderatorin. Dem ist wirklich nichts hinzuzufügen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).