Mo, 20. November 2017

Vorweihnachtszauber

02.11.2016 19:57

Wie der Advent für Kinder besonders schön wird

Der Advent ist für die meisten Kinder eine ganz besondere Zeit - besonders wenn sie noch an das Christkind glauben. Gerade dann hat man die Möglichkeit, sein Kind den Zauber ganz besonders erleben zu lassen. Aber auch wenn die Kinder nicht mehr ans Christkind glauben, kann man den Advent als Anlass nehmen, eine ganz besonders stimmungsvolle Zeit gemeinsam zu erleben.

Die Vorweihnachtszeit sollte für Kinder mit allen Sinnen erlebbar sein. Das beginnt schon bei der Gestaltung des Zuhauses: Strohsterne und andere weihnachtliche Dekorationen verleihen allen Räumen einen ganz besonderen Glanz. Zur Dekoration können Sie auch Tannenzweige mit bunten Schleifen und Engelshaar oder mit Zimt besteckte Orangen verwenden, denn diese verbreiten neben vorweihnachtlicher Stimmung auch noch einen wundervollen Duft.

Gemeinsam basteln
Sie können Weihnachtsdekoration mit Ihrem Kind gemeinsam basteln: Ein wenig Buntpapier, Filz oder Moosgummi, ein paar glitzernde Weihnachtssticker oder Glitzerstifte, schöne weihnachtliche Bänder, und schon können nach Herzenslust Mobiles gebastelt werden, Christkindchen ausgeschnitten werden oder bunte Geschenkpäckchen gefaltet werden. Auch können Sie Fensterbilder mit Bunt- und Seidenpapier machen oder schöne Schneeflocken in Scherenschnitttechnik erstellen.

Adventkalender
Jedes Kind liebt seinen Adventkalender, sei es das klassische Exemplar mit Süßigkeiten oder vielleicht sogar ein selbst gebastelter Kalender mit kleinen Aufmerksamkeiten bis Weihnachten - etwa kleine Spielsachen, Basteleien und nur zwischendurch mal etwas Süßes. Auch können Sie für jeden Tag eine kleine Weihnachtsgeschichte in den Kalender geben und sie dem Kind vorlesen.

Es war einmal ...
Geschichten und Gedichte sind sehr gut dazu geeignet, Ihr Kind auf Weihnachten einzustimmen. Jeden Tag eine Gutenachtgeschichte rund ums Christkind wird die Zeit bis Weihnachten für den Nachwuchs verfliegen lassen. Und auch das feierliche Anzünden der Kerzen auf dem Adventkranz jeden Sonntag gehört dazu, um die Zeit des Wartens schneller vergehen zu lassen. Weiters ist ein Besuch auf dem Christkindlmarkt für Kinder ein sehr schönes Erlebnis, besonders wenn auch Krippen oder Tiere zu bestaunen sind. Viele Adventmärkte bieten spezielle Bastelwerkstätten für Kinder an, hier kann nach Herzenslust gebacken und gewerkelt werden.

"Liebes Christkind, ..."
Ebenso ist der Brief ans Christkind ein sehr wichtiger Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Sie können ihn mit Ihrem Kind gemeinsam schreiben. Ermuntern Sie es dazu, den Brief liebevoll zu gestalten, ihn zu verzieren und ihn zu etwas Besonderem zu machen. Dann können Sie den Brief gemeinsam ans Fenster stellen, von wo ihn das Christkind abholen wird. Und wenn das Christkind den Brief holt, kann es sein, dass es am Fensterbrett ein paar Engelshaare und ein bisschen weihnachtlichen Gold-Glitter verliert ...

Kekse!
Besonderes Vergnügen bereitet Kindern auch immer das gemeinsame weihnachtliche Backen. Lebkuchen, Vanillekipferl, Kekse aller Art - das lässt Kinderherzen höherschlagen! Gerade das Verzieren des Backwerks ist eine sehr lustige Angelegenheit. Lassen Sie Ihre Kinder ruhig kreativ sein, schließlich müssen Kekse ja nicht immer formschön wie aus dem Lehrbuch sein. Auch ist dies eine gute Möglichkeit, wie Ihre Kinder Geschenke für die Familie selbst machen können. Denn die Großeltern freuen sich sicher über einen einzigartigen, selbst gemachten Keks von ihrem Enkelkind.

Der heilige Nikolaus
Ein ganz besonderer Tag in der Vorweihnachtszeit ist der 6. Dezember - schließlich kommt da der heilige Nikolaus. Wichtig ist dabei, dass den Kindern keine Angst gemacht wird, der heilige Nikolaus war ja kein böser Mann! Es ist auch nicht unbedingt notwendig, wirklich einen Nikolaus kommen zu lassen. Es genügt, die Kinder am Vorabend des Nikolaustags ihre Schuhe putzen zu lassen, und am nächsten Morgen stehen dann wundersamerweise die Nikolaus-Säckchen in den Stiefeln - so wird der kindlichen Fantasie viel Spielraum gelassen.

Generell machen Sie Ihren Kindern die Vorweihnachtszeit am schönsten, indem Sie viel Zeit miteinander verbringen. Dabei ist es egal, ob Sie gemeinsam einen Christkindlmarkt besuchen oder daheim Kekse backen. Schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden