Mo, 20. November 2017

In Stange gerutscht

12.11.2013 09:30

Schienbeinbruch bei NHL-Star Steven Stamkos

Der NHL-Klub Tampa Bay Lightning muss für längere Zeit auf seinen Topstar Steven Stamkos verzichten. Der kanadische Stürmer rutschte am Montagabend beim mit 0:3 verlorenen Auswärtsspiel bei den Boston Bruins in der 33. Minute nach einem Zweikampf mit Bruins-Verteidiger Dougie Hamilton aus und stieß mit dem rechten Bein gegen die Torstange.

Stamkos blieb minutenlang auf dem Eis liegen, wurde auf einer Trage aus der Arena gebracht und umgehend in einem nahegelegenen Krankenhaus geröntgt. Die Ärzte diagnostizierten einen Schienbeinbruch.

Der 23-Jährige ist mit 23 Punkten und 14 Toren Topscorer und bester Torschütze der Liga. Zuletzt hatte er für den Tabellenführer der Eastern Conference in acht Partien neunmal getroffen und vier Tore vorbereitet.

Auch für Kanada ein Rückschlag
Seine Verletzung könnte auch ein Rückschlag für das Team Kanada bei den Olympischen Spielen im Februar in Sotschi sein. Stamkos galt beim Titelverteidiger als gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden