So, 19. November 2017

Lust auf mehr

11.11.2013 16:15

Felipe Massa wechselt von Ferrari zu Williams

Der Brasilianer Felipe Massa fährt 2014 nach seinem Abgang von Ferrari in der Formel 1 für Williams. Das gab das britische Team am Montagnachmittag bekannt. Der 32-jährige Südamerikaner wird den Venezolaner Pastor Maldonado ersetzen. Zweiter Williams-Pilot wird weiterhin der Finne Valtteri Bottas sein.

Massa fährt seit 2006 für Ferrari und hat es in dieser Zeit auf elf Grand-Prix-Siege gebracht. 2008 verpasste er den WM-Titel gegenüber dem Briten Lewis Hamilton nur um einen Punkt. Zu seinem Wechsel zu Williams sagte er: "Als Kind habe ich davon geträumt, einmal für Ferrari, Williams oder McLaren zu fahren. Ich bin nun froh, nach meiner Zeit bei Ferrari, wieder bei einer Ikone des Sports unterschrieben zu haben." Er sei extrem motiviert, von Beginn an hart zu arbeiten. "Auf mich wartet eine aufregende, neue Herausforderung", ergänzte Massa.

Am Sonntag ist Massa vor rund 15.000 Fans verabschiedet worden. "Felipe war ein wirklicher Ferrari-Pilot und wird in der Geschichte von Ferrari immer einen Platz haben", sagte Präsident Luca di Montezemolo in Mugello. "Ich glaube, dass die Wege von Ferrari und Felipe viele Möglichkeiten haben, sich erneut zu kreuzen."

Massa muss bei der "Scuderia" sein Cockpit für Kimi Räikkönen räumen. Der Finne soll im kommenden Jahr gemeinsam mit Fernando Alonso, der am Montag trotz Rückenverletzung angekündigt hatte, am Wochenende im Grand Prix der USA an den Start zu gehen, wieder für bessere Zeiten sorgen.

Frank Williams: "Er ist ein Ausnahme-Talent"
Massa, der 2002 für Sauber in der Motorsport-Königsklasse debütiert hatte, steht vor einer schwierigen Aufgabe, holte das Williams-Team doch in dieser Saison bisher nur einen Punkt. Mit seiner Erfahrung von 189 Grand-Prix-Rennen soll der Noch-Ferrari-Fahrer das Team wieder auf Vordermann bringen. Er tritt nun in die Fußstapfen seiner Landsleute Ayrton Senna, Nelson Piquet, Rubens Barrichello und Bruno Senna, die allesamt in der Vergangenheit bei Williams unter Vertrag waren. "Er ist ein Ausnahme-Talent und ein echter Kämpfer auf der Strecke", lobte Frank Williams seinen neuen Piloten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden