Do, 23. November 2017

Propaganda inklusive

11.11.2013 12:27

Tablet aus Nordkorea auf eBay aufgetaucht

Wer schon immer wissen wollte, wie Technik aus dem abgeschotteten Nordkorea aussieht, hat jetzt Gelegenheit dazu. Über die Online-Auktionsplattform eBay wird nämlich eines der seltenen nordkoreanischen Samjiyon-Tablets versteigert – und das Interesse ist enorm. Das Tablet, das in seiner Heimat umgerechnet rund 112 Euro kostet, steht sechs Tage vor Auktionsende bereits bei einem Preis von fast 400 Euro. Die Schriften des nordkoreanischen Staatsgründers Kim Il Sung sind vorinstalliert.

Wie die britische Zeitung "Guardian" berichtet, werden Nordkoreas Samjiyon-Tablets in einer Fabrik in der Hauptstadt Pjöngjang gefertigt – aus Teilen, die das stalinistische Land offenbar vom Zulieferer Yecon aus China bezieht. Benannt wurde das Tablet nach dem Schauplatz einer Schlacht zwischen Nordkorea und Japan, aus der Nordkorea 1939 siegreich hervorging.

Nordkoreanisches "Angry Birds" vorinstalliert
Bei der Hardware des Samjiyon-Tablets auf eBay setzt Nordkorea auf Komponenten vom unteren Ende der Leistungsskala. Das Gerät bietet nur vier Gigabyte internen Speicher, aber immerhin ein Gigabyte RAM. Der Prozessor ist ein Gigahertz schnell und der Bildschirm löst mit 800 mal 480 Pixeln auf. Dafür bietet das Gerät einige Extras, die sonst kein Tablet hat: einen analogen TV-Tuner, eine nordkoreanische Version von "Angry Birds" und die vorinstallierten Schriften des Staatsgründers Kim Il Sung.

Es ist nicht das erste Mal, dass Technik aus Nordkorea für Schlagzeilen sorgt. Erst vor einigen Monaten wurde bekannt, dass Nordkorea auch ein eigenes Smartphone baut – das AS1201 Arirang (siehe Infobox). Das Smartphone soll ebenfalls in Pjöngjang produziert werden. Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA verbreitete bereits Bilder eines Besuchs des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un in der mit der Produktion des Arirang betrauten Fabrik.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden