Sa, 21. Oktober 2017

Neuheit in den USA

05.11.2013 13:39

Beagle erschnüffelt Schwangerschaften von Eisbären

In der US-amerikanischen Großstadt Cincinnati wurde ein Beagle namens "Elvis" (Bild) darauf trainiert, die Schwangerschaft von Eisbären zu erschnüffeln. Der zweijährige Rüde soll Zoos dabei helfen, möglichst früh zu erkennen, ob ihre Eisbärenweibchen Nachwuchs erwarten.

Eisbären zählen zu den bedrohten Tierarten und haben einen komplizierten Fortpflanzungszyklus, weshalb viele Zoos Nachtzuchtprogramme ins Leben gerufen haben. Festzustellen, ob eine Bärin tragend ist oder nicht, kann für die Pfleger aber schwierig sein. Damit eine Schwangerschaft früher erkannt werden und durch Tierärzte professionell begleitet werden kann, wird nun Beagle Elvis als Hilfe eingesetzt.

Suche nach Protein im Kot
Der Rüde wurde darauf trainiert, Kotproben von schwangeren Bärinnen am Geruch zu erkennen. Der Hund erschnüffelt ein spezielles Protein und zeigt zuverlässig an, ob Nachwuchs zu erwarten ist. Die Zoos können dann rechtzeitig reagieren und die tragenden Weibchen von den Männchen trennen. In den eigens ausgestatteten Gehegen gibt es spezielle Betten, Videoüberwachung und eine 24-Stunden-Betreuung durch freiwillige Helfer.

Hund über Monate ausgebildet
Die Ausbildung des "bellenden Schwangerschaftstests" Elvis dauerte einige Monate. Die Zoos schicken den Eisbärenkot an seinen Trainer - bisher waren es bereits Proben von 22 Bärenweibchen aus 14 Tiergärten. Innerhalb weniger Tage erfahren diese dann das Ergebnis und können sich auf den bärigen Nachwuchs einstellen - oder auch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).