Di, 17. Oktober 2017

"Ja, es stimmt!"

05.11.2013 10:05

Prinzessin Madeleine bekommt ein Mädchen

Es ist also wahr! Die Gerüchte um das Geschlecht von Prinzessin Madeleines erstem Kind bestätigte jetzt der schwedische Palast: Nach Estelle erwartet das Königshaus erneut eine kleine Prinzessin.

"Ja es stimmt", so die kurze und knappe Bestätigung einer Sprecherin des schwedischen Königshauses gegenüber RTL. Mehr Baby-Neuigkeiten waren ihr aber nicht zu entlocken. Der genaue Geburtstermin wurde ebenso nicht preisgegeben wie die Information, ob Madeleine ihr Töchterl lieber in den USA, der Heimat ihres Ehemannes Chris O'Neill, oder in Schweden zur Welt bringen will.

Schon vor wenigen Tagen wurde über das Geschlecht von Madeleines ungeborenem Baby spekuliert. Die schwedische Zeitschrift "Svensk Damtidning" hatte entdeckt, dass sich Madeleine und Chris bei einem US-Babyportal namens "Buy Buy Baby" registriert hatten. Neben einer Wunschliste für die Babyparty hatten sie dort auch das Geschlecht ihres ungeborenen Nachwuchses angegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).