So, 22. Oktober 2017

Zeitverschiebung

06.10.2016 17:36

So überwinden Sie den Jetlag

Wer schon einmal ein Reiseziel mit einem Zeitunterschied von mehreren Stunden zu seinem Heimatort besucht hat, weiß ein Lied davon zu singen: Der Jetlag bringt den gewohnten Tag-Nacht-Rhythmus des Körpers in jeder Hinsicht aus dem Gleichgewicht. Wie Sie den Jetlag am besten überwinden, erfahren Sie hier.

Ihre Armbanduhr ist schnell umgestellt, doch Ihre innere Uhr können Sie leider nicht so einfach austricksen. Schließlich sind Sie an einen bestimmten Rhythmus gewöhnt - und bei Zeitverschiebungen von mehr als drei Stunden auf einmal mit einem ganz anderen Tag-Nacht-Empfinden konfrontiert. Wenn es nach Ihrem Körper geht, dann sollte auf einmal mitten in der Nacht Highlife sein und untertags würden Sie am liebsten nur schlafen, schlafen, schlafen. Auch Ihr Verdauungssystem ist durcheinander und Kopfschmerzen können Sie quälen. Und das ist dann der heiß ersehnte Urlaub, auf den Sie sich so lange gefreut haben, oder die Geschäftsreise, bei der Sie Leistung erbringen sollen?

Was Sie gegen Jetlag tun können
In der Regel schafft es unser Körper, zwei Stunden Zeitverschiebung pro Tag zu bewältigen. Sie können Ihrer inneren Uhr dabei helfen, indem Sie die erste Zeit am Urlaubsort ruhig angehen lassen. Anstrengende Besichtigungen oder sportliche Aktivitäten sind am ersten Tag fehl am Platz. Auch Fahrten mit dem Auto sollten Sie zunächst noch unterlassen.

Passen Sie sich bewusst an den Rhythmus Ihres Urlaubsortes an. Versuchen Sie, sich der Ortszeit entsprechend wach zu halten - aber ohne Aufputschmittel, denn diese stellen eine zusätzliche Belastung für Ihren Körper dar. Wenn dann die Schlafenszeit da ist, sollten Sie speziell in der ersten Nacht versuchen, ausreichend Schlaf zu finden - und auch hier gilt: keine medikamentöse Einschlafhilfe, sonst sind Sie am nächsten Morgen komplett geschafft. Hilfreich ist Johanniskrauttee, da dieser - in Maßen genossen - beruhigt und schläfrig macht. Am Morgen sollten Sie sich zum Aufstehen zwingen, auch wenn Sie am liebsten noch schlafen würden. Denn je mehr Zeit Sie im Freien und in der Sonne verbringen, desto besser: Sonnenlicht hilft dabei, dass Sie sich schneller an die neuen Tag-Nacht-Zeiten anpassen.

Die richtige Ernährung
Schon vor dem Flug ist es sinnvoll, den Körper zeitgerecht vorzubereiten und ausreichend mit Flüssigkeit und Vitaminen versorgen. Genau das wird sinnvollerweise am Urlaubsort fortgesetzt. Achten Sie besonders auf eiweißreiche Kost: Fleisch, Eier und Milchprodukte versorgen Sie mit ausreichend Energie. Und: Am Morgen bei Jetlag Finger weg von Kohlenhydraten, da diese mehr Energie beim Verdauen brauchen und Sie müde machen - Kohlenhydrate sollten daher eher abends genossen werden, damit Sie besser einschlafen.

Vorsorge vor dem Urlaub
Sie sollten - sofern möglich - bereits vor dem Reiseantritt beginnen, Ihren Rhythmus geringfügig umzustellen: Fliegen Sie in Richtung Westen, sollten Sie jeden Tag um eine Stunde später schlafen gehen. Geht's nach Osten, gehen Sie früher ins Bett. Ein paar freie Tage vor und nach dem Urlaub helfen dabei, dass Sie fit wegfliegen und ankommen können.

Schon während des Flugs sollten Sie Ihre Uhr auf die neue Zeit umstellen und Ihren neuen Rhythmus leben - sprich: wach bleiben oder schlafen, wie es am Zielort gerade der Fall wäre. Vermeiden Sie alles, was Ihrem Körper Flüssigkeit entzieht, wie Alkohol und Kaffee oder Schwarztee und Energydrinks. Dagegen sollten Sie viel Wasser zu sich nehmen, damit Sie nicht dehydrieren und genug Energie haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).