Fr, 24. November 2017

Neue Funktionen

30.10.2013 11:14

Google bessert sein soziales Netzwerk Google+ auf

Google bessert sein hauseigenes soziales Netzwerk Google+ mit neuen Funktionen für seine "Hangout"-Videochats sowie den "Fotos und Videos"-Bereich auf. Dazu zählen etwa automatische Optimierungen wie ein virtueller Radiergummi, der bewegte Objekte aus Fotos entfernen soll.

"Wäre es nicht schön, wenn wir alle mehr Zeit für uns hätten und weniger Zeit dafür aufwenden müssten, Technologien zu verstehen? Nichts leichter als das: Heute machen wir Google+ Hangouts und Fotos noch besser, sodass Videoanrufe, das Versenden von Nachrichten und die Bearbeitung von Fotos noch einfacher werden", versprach Google-Manager Vic Gundotra am Dienstag in einem Blogeintrag zu den Neuerungen.

Zu diesen zählen unter anderem ein Vollbildmodus und eine automatische Beleuchtungskorrektur für Videoanrufe, die sogenannten Hangouts. Der Verantwortliche für einen Hangout kann unliebsame Besucher zudem ab sofort einfach hinauswerfen oder stummschalten. Auf Android wartet die Funktion darüber hinaus mit einer Standortfreigabe sowie einer SMS-Unterstützung auf, die es Nutzern erlaubt, Textnachrichten zu versenden und zu empfangen, ohne dafür zwischen verschiedenen Apps wechseln zu müssen.

Das zweite große Paket an Neuerungen betrifft den Bereich "Fotos und Videos". Dieser wartet jetzt unter anderem mit einer überarbeiteten Suchfunktion für die eigenen Fotoalben auf, die laut Google-Angaben inzwischen 1.000 verschiedene Objekte erkennt – vom Sonnenuntergang bis zum Schneemann. "Du nennst den Namen deines Geliebten, am Strand, mit Sonnenbrille - und Google+ findet das Foto", sagte Gundotra.

Ebenfalls neu sind neben einem HDR-Filter sowie der Möglichkeit, den Umfang der automatischen Bildoptimierung selbst festlegen zu können, auch die drei Auto-Effekte "Action", "Radiergummi" und "Film". Auf Knopfdruck fertigen sie aus einer Sequenz von mehreren Bildern eine einzige Aufnahme, rechnen sich bewegende Objekte heraus oder fertigen aus Bildern und Videos automatisch einen Film, inklusive Effekten, Übergängen und Hintergrundmusik.

Sämtliche Neuerungen für "Fotos und Videos" sollen noch in dieser Woche nutzbar sein. Auto-Effekte für Videos seien jedoch auf bestimmte Geräte mit Android 4.3 und höher beschränkt, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden