Fr, 15. Dezember 2017

Gemeinsam unterwegs

29.10.2013 15:18

Bloom und Kerr: Familienidylle trotz Trennung

Ende letzter Woche gaben Miranda Kerr und Orlando Bloom offiziell ihre Trennung bekannt. Nach drei Jahren Ehe und sechs gemeinsamen Jahren geht das Hollywood-Traumpaar nun getrennte Wege. Fast jedenfalls. Denn schon kurz danach sah man den Schauspieler und das Model gemeinsam mit Sohn Flynn beim Spaziergang durch New York.

Es ist Söhnchen Flynn, der im Jänner 2011 zur Welt kam, für den Orlando Bloom und Miranda Kerr alles tun würden. Gemeinsam mit dem Dreijährigen verbrachten die beiden jetzt einen Tag in New York - und das, obwohl sie nur wenige Tage zuvor über einen Sprecher hatten ausrichten lassen, sie hätten sich getrennt.

Ein Ehe-Aus und ein guter Umgang miteinander? Das ist für Orlando Bloom kein Widerspruch, wie der 36-Jährige dem Promi-Portal "TMZ" am Wochenende verriet: "Wir sind keine Freunde. Wir sind eine Familie", stellte er fest.

Und so werden gemeinsame Familienausflüge wie dieser wohl auch in Zukunft auf dem Programm von Orlando Bloom und Miranda Kerr stehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden