Sa, 18. November 2017

Spaß im Tiergarten

28.10.2013 15:37

Kürbisse als Halloween-Überraschung in Schönbrunn

Auch im Tiergarten Schönbrunn wird am 31. Oktober Halloween gefeiert. Im Rahmen der kommentierten Fütterungen bekommen Orang-Utans, Tiger, Elefanten, Zwergotter, Nasenbären und Bewohner des Affenhauses geschnitzte Kürbisse zum Fressen und Spielen.

"Wir werden unsere Tiere mit Halloween-Kürbissen überraschen. Das ist für sie eine Beschäftigung und gleichzeitig ein Spaß für unsere Besucherinnen und Besucher", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Zahlreiche Kürbisse werden am Donnerstag in den Gehegen platziert. Die kürzeste Lebensdauer werden sie bei den Elefanten haben. "Während die kleine Iqhwa das Herbstgemüse nur neugierig inspizieren wird, nehmen die anderen Elefanten den ganzen Kürbis auf einmal ins Maul oder zerstampfen ihn in rüsselgerechte Stücke", prognostizierte Schratter.

Für die Tiger hingegen werden die Kürbisse nur eine Beschäftigung sein. Reinbeißen wollen die Großkatzen beim besten Willen nicht. Gemüse steht nicht auf ihrem Speiseplan. Das Fleischstück, das darin versteckt sein wird, allerdings schon.

Auch für die Zwergotter werden die Kürbisse mit ihrer Leibspeise, nämlich Fisch, gefüllt. Für die Nasenbären und Erdmännchen kommen Mehlwürmer hinein, die so manche Besucherinnen und Besucher zum Gruseln finden. "Die Erdmännchen werden sich nicht schwer tun, an die Leckereien zu kommen. Sie sind klein genug, um durch die geschnitzte Mundöffnung in den Kürbis zu steigen", sagte die Tiergartendirektorin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).