Mi, 18. Oktober 2017

Großeinsatz in NÖ

28.10.2013 15:22

Feuerwehr rettet 27 Menschen aus brennendem Haus

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Montag 27 Menschen aus einem brennenden Mehrparteienhaus im niederösterreichischen Neunkirchen gerettet. Bewohner der oberen Stockwerke hatten nicht mehr durch das völlig verrauchte Stiegenhaus flüchten können, sie wurden über Drehleitern und eine Teleskopmastbühne von Fenstern und Balkonen geholt. Zehn Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Mehr als 30 Notrufe von aufgeregten Mietern waren ab 11.18 Uhr bei der Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr in Neunkirchen eingegangen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, sei die Fassade des Wohnhauses vom ersten bis zum fünften Stock bereits in Vollbrand gestanden, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger.

Mehrere Atemschutztrupps standen im Einsatz. Sie retteten neben den Bewohnern auch zwei Katzen und einen Hund aus dem verqualmten Objekt.

26 Wohnungen von Brand betroffen
Nach Abschluss der Löscharbeiten und Beseitigung der letzten Glutnester wurde versucht, den Rauch mithilfe großer Ventilatoren aus der Wohnhausanlage zu drücken. Insgesamt waren 50 Mann von vier Feuerwehren beschäftigt.

Wie sich später herausstellte, dürfte das Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoß ausgebrochen und auf die Nachbarwohnung übergegriffen haben. 26 Wohnungen waren insgesamt vom Brand betroffen und sind derzeit nicht benutzbar. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).