Di, 21. November 2017

„Sprachlos“

28.10.2013 16:53

Jeannine Schiller in Sorge um ihre Stimme

Sie pilgerte bei den Ärzten bereits von Pontius zu Pilatus – helfen konnte ihr bis dato niemand. Seit drei Wochen plagt Charity-Lady Jeannine Schiller ein großes Problem: "Ich verliere meine Stimme. An manchen Tagen kann ich fast überhaupt nicht mehr sprechen."

Was aus Society-Kreisen vielleicht Unkenrufende auf den Plan rufen wird, ist aber alles, nur nicht lustig. Denn selbst Medikamente sprechen bis dato nicht bei ihr an. "Dabei ist das doch so wichtig, dass ich reden kann, damit ich meine Hilfsprojekte vorantreiben kann", erzählt sie ganz heiser und mittlerweile leicht desperat.

Eine mysteriöse Entzünding soll schuld an der Misere sein. Und das Schlimmste für die umtriebige Jeannine: Sie muss sich die "Redezeit" gut einteilen. "Ich schone mich an den Nachmittagen." Gute Besserung!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden