Di, 21. November 2017

Diagnose: „Bleifrei“

28.10.2013 08:36

Tiroler Adler in seinem Revier freigelassen

Am Sonntag wurde in Kappl im Tiroler Paznauntal ein Adler, der im Frühjahr gerade noch rechtzeitig mit einer akuten Bleivergiftung gefunden worden war, wieder freigelassen.

Im Greifvogelpark Telfes im Tiroler Stubaital wurde der Adler von Experte Matthias Prem und der Veterinärmedizinerin Tanja Meister behandelt und mit der Diagnose "Bleifrei" wieder in sein Revier am "Riffla" in Kappl gebracht. Der Adler, der aufgrund seines stattlichen Alters den Spitznamen "Opa" bekommen hatte, zeigte auch gleich, wie gut die Behandlung angeschlagen hat und startete sofort in Richtung Adlerhorst.

Opa war Ende März dieses Jahres durch puren Zufall von Spaziergängern entdeckt worden. Durch eine schwere Bleivergiftung hatte das Tier Lähmungserscheinungen - ohne Hilfe hätte der Adler keine Überlebenschancen gehabt. Zwar war Opa nicht von einem bleihaltigen Geschoss getroffen worden, er könnte aber beispielsweise ein Tier gefressen haben, das durch eine Bleikugel ums Leben gekommen war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).