Fr, 24. November 2017

„Habe freibekommen“

24.10.2013 16:34

Erster Auftritt von Neo-Mama Mirjam Weichselbraun

Kurz nach der Geburt von Töchterl Maja hat Neo-Mama Mirjam Weichselbraun (32) erstmals "freibekommen". "Ich hab auch keine Ahnung, wo mein Kind ist. Mit drei Wochen ist es an der Zeit, dass sie selbstständiger wird", scherzte der TV-Liebling.

Mirjam war extra zur Eröffnungsgala der Kammerspiele der Josefstadt nach Wien gereist. Und überstrahlte die geladenen Gäste, die als Zuckerl die europäische Erstaufführung des Broadway-Musicals "Catch Me If You Can" sehen durften. Für Mirjam der perfekte Anlass für ihren ersten babyfreien Abend. Im Schlepptau hatte sie den Mode-Experten Adi Weiss. Den Kindsvater, Musikmanager Ben Mawson (35), suchte man aber vergebens.

Den Maja-Dienst übernahm Zwillingsschwester und Managerin Melanie Binder. "Bei ihr ist die kleine Maus in den sichersten Händen", schwärmte Mirjam. Und weiter: "Mir geht es wirklich sehr, sehr gut. Wir haben schon einen Rhythmus gefunden, und Maja lässt mich – ganz brav – relativ viel schlafen!"

Berufliches Comeback in den Startlöchern
Alles klappt so gut, dass die Moderatorin sogar wieder beginnen konnte, sich um ihre berufliche Rückkehr zu kümmern: "Ich mache schon wieder vereinzelt Sachen. Meine Schwester ist da und passt dann auf. Aber ich arbeite sicher nicht jeden Tag und sicher nicht wie früher!"

Ein echter Hingucker war auch Mirjams schlanke Silhouette. Ihr Geheimnis? "Keines – nein, nein, so ist das nicht! Ich hab jetzt schon noch mehr Kilos als früher. Und ich mach jetzt auch mal gar nichts. Ich freu mich einfach nur, dass ich jetzt immer sagen kann: 'Ich war ja gerade erst schwanger.' Also, ich mache mir da keinen Stress." Menschen, die sich damit zu sehr unter Druck setzen, sind Mirjam "zutiefst suspekt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden